Links

Silverstar Enterprises – eine RP-Gilde

A long time ago in a galaxy far far away…

Kaum ein Satz gibt so gut wieder, als was sich Star Wars versteht: als ein modernes Märchen. Es gibt die Prinzessin, es gibt den Schwarzen Ritter, der sie gefangen nimmt, den jungen Helden, der sie rettet und dabei vom Bauernsohn zum Helden wird, den charmanten aber gutherzigen Schurken, den dunklen König und sein ebenso dunkles Imperium und den ewigen Widerstreit des eindeutig Bösen gegen das eindeutig Gute. Und natürlich siegt am Ende (der Filme) das Gute – egal wie schlecht die Chancen dafür auch standen.

Diese Schwarz-Weiß-Zeichnung ist die charakteristische Stärke der Star Wars Filme und gleichzeitig eine schwere Hypothek für uns als Rollenspieler im Star Wars Universum. Wer Star Wars hört, hat einfach automatisch die Filme im Kopf. Halsbrecherische Lichtschwertduelle, zuckende Machtblitze, den unverwechselbaren Sound von Blastern und Lasergeschützen und das allgegenwärtige Atmen von Darth Vader. Diese unverwechselbaren Bilder sind die Identität von Star Wars, sie sind weltbekannt und stets präsent. Doch so hilfreich diese Bilder auch für Neueinsteiger sein mögen, um einen ersten Eindruck von der „galaxy far far away“ zu bekommen, so schwer ist es auch über diese Klischees hinaus zu gehen.

Star Wars ist mehr als Lichtschwerter, Jedi und Sith. Es gibt, ganz wie in unserer Realität, ein reiches Spektrum an Grautönen zwischen den Extremen von Schwarz und Weiß, von Gut und Böse. Die Bücher, Comics und Spiele des sogenannten „Erweiterten Universums“ haben das klassische Star Wars um eben diese Grautöne erweitert, haben dem Universum mehr Leben eingehaucht, es lebendiger werden lassen und…ja…etwas realer. Unter den Millionen handelnden Personen dieses Universums mit hunderten der unterschiedlichsten Interessensgruppen findet man Intrigen, politische Verwicklungen, undurchsichtige Pläne, Täuschung, flexible Moral, Armut, Elend, Dekadenz, Vorurteile und ganz allgemein Menschen (und Nichtmenschen), die uns als reale Personen viel näher sind, als die Licht- und Schattengestalten der Filme.

Und eine der spannendsten Institutionen dieser „Grauzonen“, sind die galaktischen Großkonzerne. Sie agieren galaxisweit in allen Bereichen der Wirtschaft vom Sklaven- und Drogenhandel über Herstellung und Vertrieb von Waffen bis hin zum Energieriegel und der Bespannung deines Barhockers. Wie im echten Leben durchziehen diese Konzerne alle Gesellschaften und sind stets darauf bedacht, einen Vorteil für sich und ihre Ziele herauszuschlagen, an Einfluss auf allen Ebenen zu gewinnen und eine Menge Credits zu scheffeln.

Dabei gibt es die verschiedensten Arten von Konzernen. Einige Konzerne arbeiten für die Republik oder das Imperium. Andere Konzerne tun das auch, geben aber vor, neutral zu sein. Wieder andere gehören den Hutten oder anderen Verbrechersyndikaten oder sind gänzlich unabhängig von den galaktischen Machtblöcken und versuchen durch geschicktes taktieren und reinsten Opportunismus ihre Geschäfte mit allen Seiten zu machen – oft auch als planetare Staatskonzerne.

Vor allem sind Megakonzerne aber ein wichtiges Mittel der galaktischen Politik. Ihre Gewinne finanzieren Kriege, ihre Waffen halten Armeen konkurrenzfähig, ihre Entwicklungen bringen Siege und sie operieren und forschen in Gebieten, in denen das Imperium oder die Republik nicht agieren können oder wollen.

Und genau an diesem Punkt setzt unsere Gilde an. Silverstar Enterprises ist eine Rollenspielgilde, die einen intergalaktischen Konzern im Star Wars: The Old Republic– Universum darstellt und dabei möglichst vielen Spielern mit den unterschiedlichsten Charakterkonzepten einen Platz für ihr Rollenspiel bieten will.

Freunde des Politikspiels im größeren Rahmen werden ihren Platz im Direktorium oder der PR- und Rechtsabteilung finden. Auch als Manager einer Abteilung bieten sich hier viele Ansatzpunkte.

Als Wissenschaftler der verschiedensten Abteilungen entwickelt man brandheiße Prototypen und erprobt sie in ausgiebigen Feldtests oder sucht gar als Firmen-Archäologe nach wertvollen Artefakten, was beides sicher eine Menge Raum für schöne Plots auf verschiedensten Planeten bietet.

Wem das alles eine Nummer zu groß erscheint oder wer handfestere Aufgaben schätzt, der meldet sich als Soldat bei der Konzernsicherheit, spielt einen Piloten der Flugbereitschaft, einen Techniker, einen Händler, der für den Konzern vor Ort neue Märkte erschließt oder gar den Sklaven eines wichtigen Managers. Auch Agenten haben in einem Megakonzern mehr als genug zu tun. Das Spektrum der Möglichkeiten ist hier so groß, daß wir fast alle Charakterkonzepte unterbringen können.

NICHT glücklich wird bei uns wohl derjenige, der in erster Linie auf Lichtschwertkämpfe, den Konflikt Jedi gegen Sith oder den offenen Krieg der Republik gegen das Imperium aus ist. Dafür gibt es definitiv wunderbare Themengilden, die imperiale Streitkräfte oder dunkle Sith-Orden darstellen, welche einen Platz für jeden Darth auf dem Weg nach oben haben. Dabei soll dieser Ansatz keineswegs als schlechter dargestellt werden…es ist einfach nur nicht unser Ansatz als Silverstar Enterprises.

Wer sich bei dieser recht langen Einleitung das eine oder andere zustimmende Nicken abringen konnte und sich zudem von unserem Konzept und seinen Möglichkeiten angesprochen fühlt, der ist herzlich eingeladen sich weitere Details über uns auf diesen Seiten zu holen, unter „Karriere“ nach freien Stellen zu schauen und sich dann (hoffentlich) in unserem Forum zu bewerben.